Zentralrat der Muslime trifft sich mit AfD-Vertretern

Zentralrat der Muslime trifft sich mit AfD-Vertretern
Vertreter des Zentralrats der Muslime in Deutschland und Vorstandsmitglieder der rechtskonservativen AfD sind am Montagvormittag in Berlin zu einem Gespräch zusammengekommen.

Für die "Alternative für Deutschland" (AfD) nehmen die Parteivorsitzende Frauke Petry sowie Bundesvorstandsmitglied Armin Paul Hampel an dem Gespräch in einem Hotel in Berlin-Mitte teil. Aufseiten des Zentralrats reiste neben anderen der Vorsitzende Aiman Mazyek zu dem Treffen.

Der Zentralrat der Muslime hatte die AfD kurz vor ihrem Parteitag im April zu einem Gespräch eingeladen. Beim Stuttgarter Parteitag gab sich die AfD ein Grundsatzprogramm, in dem es heißt: "Der Islam gehört nicht zu Deutschland." Die AfD spricht sich darin für ein Verbot von Minaretten, Vollverschleierung und Muezzin-Rufen aus. Der Zentralrat machte in dem Zusammenhang deutlich, dass die im Grundgesetz festgeschriebene Religionsfreiheit nicht verhandelbar sei.