"Wise Guys" machen nach 25 Jahren Schluss

Die deutsche A-Cappela Gruppe Wise Guys singt am 03.05.2013 im Rahmen des Kirchentags im Stadtpark in Hamburg.

Foto: dpa/Bodo Marks

Die "Wise Guys" verabschieden sich im Sommer mit ihrer Jubiläumstour von der Bühne.

"Wise Guys" machen nach 25 Jahren Schluss
Die A-cappella-Band "Wise Guys" gibt nach 25 gemeinsamen Jahren im Sommer kommenden Jahres ihr letztes Konzert. "Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist", erklärten die fünf Sänger am Freitag in Köln.

Es sei besser, eine wunderschöne Zeit auch wunderschön zu beenden, als sie "auströpfeln" zu lassen: "Jetzt ist der Zeitpunkt, einen gemeinsamen Schlussstrich zu ziehen und die verbleibende Zeit zu einem fulminanten Abschluss zu führen." Die Jubiläumstour, die im September beginnt, wird damit zur Abschiedstour.

Zuvor verabschiedet sich aus der Kölner Vokalgruppe schon der Bass Andrea Figallo, der erst seit 2013 zur Band gehört und für den spätestens Anfang April ein neuer Sänger gefunden werden muss.

Den Anstoß zur Auflösung der Band gab den Angaben zufolge Gründungsmitglied Edzard "Eddi" Hüneke, der bereits Anfang vergangenen Jahres angekündigt habe, die "Wise Guys" spätestens 2017 zu verlassen. Auch in Zukunft wollen mehrere der Vokalpop-Künstler weiter Musik machen, "vielleicht sogar teilweise gemeinsam". Das Kapitel "Wise Guys" (englisch für "Schlaumeier") solle auf jeden Fall "gemeinsam in Harmonie und mit ungebrochenem Enthusiasmus" beendet werden.



Die Mitte der 80er Jahre als Kölner Schülerband gestartete A-cappella-Gruppe blickt zurück auf mehrere Top-5-Alben, fünf Goldene Schallplatten, über eine Million Konzertbesucher, mehr als 15 CDs, über 250 selbstgeschriebene Songs sowie Youtube-Hits wie "Deutsche Bahn". Im Jahr 2013 wurde den fünf Sängern der wichtigste deutsche Musikpreis "Echo" für ihr Album "Zwei Welten" verliehen. Im Kölner Tanzbrunnen schafften sie 2001 einen Weltrekord mit dem größten A-cappella-Konzert aller Zeiten.

Die "Wise Guys" standen in den vergangenen Jahren nicht nur in deutschsprachigen Ländern auf der Bühne, sondern auch in England, Luxemburg, Frankreich, den USA und Kanada. Sie veranstalteten zudem regelmäßig Benefizkonzerte und traten bei Kirchentagen auf. Zur aktuellen Besetzung gehören die drei Gründungsmitglieder Daniel "Dän" Dickopf, aus dessen Feder die meisten Lieder des Vokalpop-Quintetts stammen, Edzard "Eddi" Hüneke und Marc "Sari" Sahr (alle drei Bariton) sowie Andrea Figallo (Bass) und Nils Olfert (Tenor).

Themen

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...