Robert Geisendörfer Preis wird in Berlin vergeben

epd-bild / Benno Grieshaber

Der Robert-Geisendörfer-Preis wird jedes Jahr im Gedenken an den christlichen Publizisten und Medienpionier Robert Geisendörfer (1910-1976) vergeben.

Robert Geisendörfer Preis wird in Berlin vergeben
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) zeichnet heute (Freitag) in Berlin sechs Fernseh- und Radioproduktionen mit dem Robert Geisendörfer Preis aus.

Berlin (epd)Die Auszeichnungen sind mit insgesamt 30.000 Euro dotiert. Zu den Gewinnern zählen unter anderem die Fernsehdokumentation "Sterben für Allah? Deutsche Gotteskrieger auf dem Weg nach Syrien" (ARD/HR) und das Hörspiel "Nicht genug" vom Saarländischen Rundfunk. Der undotierte Sonderpreis der Jury geht an Jürgen Domian für seine Moderation von "Domian" bei 1Live und im WDR Fernsehen.

Achtung der Geschlechter

Der Robert Geisendörfer Preis wird seit 1983 jährlich im Gedenken an den christlichen Publizisten Robert Geisendörfer (1910-1976) verliehen. Mit dem Preis zeichnet die evangelische Kirche Hörfunk- und Fernsehsendungen aus allen Programmsparten aus, die das persönliche und soziale Verantwortungsbewusstsein stärken und zur gegenseitigen Achtung der Geschlechter beitragen.