Evangelischer Publizist Hans-Albrecht Pflästerer gestorben

Evangelischer Publizist Hans-Albrecht Pflästerer gestorben
Der evangelische Publizist Hans-Albrecht Pflästerer ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 77 Jahren nach längerer Krankheit, teilte seine Familie am Donnerstag in Hamburg mit. Der gebürtige Mannheimer studierte Theologie und Publizistik in Heidelberg und Münster.

Nach einem Volontariat war er von 1966 bis 1977 Redakteur der Zeitung "Unsere Kirche" in Bielefeld. Anschließend gehörte er bis 1997 der Redaktion des "Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatts" in Hamburg an. Dort arbeitete er unter anderem als Chef vom Dienst und als Leiter des Ressorts Kirche und Theologie.

In seiner kommunikativen und heiteren Art sei er auch im religiösen Bereich ein Meister der Glosse gewesen, würdigte ihn sein früherer Chefredakteur Arnd Brummer, der heute das evangelische Magazin "chrismon" mitverantwortet. Nach seinem Ausscheiden beim "Sonntagsblatt" blieb Pflästerer der evangelischen Publizistik verbunden. Er war von 2000 bis 2006 für das Magazin "Junge Soldaten" (JS) der evangelischen Militärseelsorge tätig und engagierte sich beim Deutschen Evangelischen Kirchentag unter anderem in dessen Publizistischem Ausschuss.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).