Taufe in der Nordsee

Taufe in der Nordsee
39 Menschen sind am Sonntag in Wilhelmshaven in der Nordsee getauft worden.

"Wir haben vom drei Monate alten Säugling bis zum 53-Jährigen alle Altersgruppen dabei gehabt", sagte der evangelische Pastor Frank Morgenstern dem epd im Anschluss an den Gottesdienst. Zu dem Tauffest waren nach Schätzungen des Pastors mehr als 700 Menschen gekommen.

Vier Pastoren gingen bekleidet im Talar mit den Täuflingen in die Nordsee. Rund ein Viertel der Täuflinge ließ sich Morgenstern zufolge in dem rund 17 Grad warmen Wasser ganz untertauchen. "Das kommt der biblischen Erinnerung am nächsten." Mit der Taufe solle alles vorherige im Leben abgewaschen werden, sagte der Theologe.

Die beteiligten Kirchengemeinden hatten vor zwei Jahren erstmals ein Tauffest in der Nordsee gefeiert. Tauffeste an Flüssen, Seen oder besonderen Orten sind seit einigen Jahren ein Trend bei den evangelischen und katholischen Kirchen in ganz Deutschland.

Themen

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.