Erste ständige "Körperwelten"-Ausstellung öffnet in Berlin

Erste ständige "Körperwelten"-Ausstellung öffnet in Berlin
Nach monatelangem Tauziehen eröffnet heute (Mittwoch) in Berlin das umstrittene "Menschen Museum" des Leichen-Plastinators Gunther von Hagens.

Direkt unter dem Berliner Fernsehturm sind künftig rund 20 Ganzkörperplastinate in unterschiedlichen Posen sowie etwa 200 plastinierte Organe, Knochen und Gewebe zu sehen. Die Ausstellung trägt den Titel "Facetten des Lebens".

Vorangegangen war eine juristische Auseinandersetzung mit dem zuständigen Berliner Bezirk Mitte, der die Ausstellung verbieten will. Eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts steht dazu noch aus. Die evangelische Kirche lädt am Abend zu einem Aschermittwoch-Gottesdienst in die Marienkirche in unmittelbarer Nähe des "Menschen Museums". Anschließend ist eine Trauerprozession zur Ausstellung geplant.

Meldungen

Top Meldung
Debatte um den Wiederaufbau der Garnisonkirche Potsdam
Alles wie früher oder alles ganz neu: In der anhaltenden Debatte über einen Nachbau der Potsdamer Garnisonkirche haben Experten einen neuen Vorschlag präsentiert, der beides verbindet. Und sie fordern einen Lernort zur preußischen Geschichte.