Drei Tonnen schwerer Riesenstollen in Dresden verkauft

Dresdner Riesenstollen aus 400 Teilen geformt

Foto: Matthias Rietschel

Drei Tonnen schwerer Riesenstollen in Dresden verkauft
In Dresden ist am Samstag ein über drei Tonnen schwerer Riesenstollen in Einzelportionen an rund 60.000 Menschen verkauft worden.

Der Christstollen war insgesamt 4,34 Meter lang, 1,77 Meter breit, 0,74 Meter hoch und genau 3.341 Kilogramm schwer, teilten die Organisatoren des Dresdner Striezelmarktes am Samstag mit. Einen Teil des Erlöses will der Schutzverband Dresdner Stollen für eine karitative Einrichtung und die Förderung des Bäckernachwuchses stiften.


Der traditionelle Riesenstollen war zuvor aus rund 400 Teigplatten zusammengesetzt worden. Für den sogenannten "Großen Striezel" wurden den Angaben zufolge in diesem Jahr rund 1,2 Tonnen Mehl, 750 Kilogramm Butter, 200 Kilogramm Zucker sowie 1,5 Millionen Sultaninen verbacken. Den größten je gebackene Riesenstollen mit einem Gewicht von 4.246 Kilogramm schufen die Dresdner Bäcker allerdings im vergangenem Jahr.

Den ersten Riesenstollen gab August der Starke 1730 in Auftrag: Er ließ von seinem Hofbäckermeister Johann Andreas Zacharias und zahlreichen Bäckerknechten einen rund 1.800 Kilogramm schweren Christstollen backen.

Themen

Meldungen

Top Meldung
Flüchtlingsrettung Mittelmeer
Die westfälische Präses Annette Kurschus fordert die Wiederaufnahme der staatlichen Seenotrettung im Mittelmeer. Sie beklagt einen Mangel an Mitgefühl und Barmherzigkeit.

aus dem chrismonshop

Leuchtender Osterjubel – Wortlicht-Kerze
Die Osterbotschaft zum Leuchten bringen – und das ganz langsam: Nach dem Anzünden des Wortlichts erscheint der verborgene Text auf der Kerzenoberfläche und sorgt über 40...