Bauorden bietet sozialen Einrichtungen Dienste an

Bauorden bietet sozialen Einrichtungen Dienste an
Bereits rund 500 Freiwillige aus ganz Europa haben laut Bauorden in diesem Jahr an 48 Baucamps in Deutschland teilgenommen. Sie bieten sozialen Einrichtungen Bau- und Renovierungsarbeiten zum Nulltarif an.

Der Internationale Bauorden mit Sitz in Ludwigshafen bietet auch im kommenden Jahr sozialen und gemeinnützigen Organisationen seine Hilfe bei Bau- und Renovierungsarbeiten an. Einrichtungen sollten sich möglichst bis Mitte Dezember melden, wenn sie die tatkräftige Unterstützung durch ein internationales Freiwilligenteam benötigten, teilte Peter Runck, der Geschäftsführer des Bauordens, am Mittwoch in Ludwigshafen mit.

Ein Einsatz der jungen Helfer ("Baucamp") dauert den Angaben zufolge zwei bis drei Wochen. Acht bis zwölf Freiwillige arbeiten täglich sieben bis acht Stunden ohne Bezahlung. Die engagierten Laien, die keine Baufachleute sind, erhalten im Gegenzug eine freie, einfache Unterkunft und Verpflegung.

Rund 500 Freiwillige aus ganz Europa nahmen in diesem Jahr dem Bauorden zufolge an den 48 Baucamps in Deutschland teil. Europaweit engagierten sich mehr als 2.300 Freiwillige in internationalen Teams. Der Internationale Bauorden wurde 1953 von dem flämischen Ordensmann Werenfried van Straaten gegründet. Bisher arbeiteten dort mehr als 350.000 Freiwillige aus ganz Europa mit.

Meldungen

Top Meldung
Der tiefgreifende Umbruch in der weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche ist nach Ansicht des deutschen Bischofs Harald Rückert die Chance für einen Neuanfang. Er sei froh und erleichtert über das absehbare Ende des jahrzehntelangen Streits.

aus dem chrismonshop

Und Gott chillte
Am siebten Tag war Gott fertig mit seinem Kreativ-Projekt, fand das Ergebnis genial und beschloss, ab jetzt zu chillen. 1. Mose 2,1 (louloujane,) Gott ist der Oberchecker! Er...