Neuer EKD-Chef ist Urururur-Enkel von Lucas Cranach

Lucas Cranach der Ältere

Foto: The Yorck Project: 10.000 Meisterwerke der Malerei/Public Domain Mark 1.0

Porträt von Lucas Cranach dem Älteren aus dem Jahr 1550.

Neuer EKD-Chef ist Urururur-Enkel von Lucas Cranach
Heinrich Bedford Strohm (54), neuer Ratschef der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), stammt in direkter Linie von Lucas Cranach ab.

Er sei ein Urururur-Enkel des großen Malers, offenbarte der Theologe in der Nacht zum Mittwoch am Rande der Synode der EKD in Dresden. Cranach gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Reformationszeit. Von ihm stammen die weltberühmten Altäre in den Stadtkirchen von Wittenberg und Weimar.

Sein Nachkomme Bedford-Strohm ist 1960 im bayerischen Memmingen geboren. Die Familie ist der evangelischen Kirche eng verbunden: Vater Albert Strohm (85) war Pfarrer und Dekan in Passau. Auch Vorfahr Lucas Cranach der Ältere stammt aus dem heutigen Bayern: Er ist um 1472 im oberfränkischen Kronach geboren und starb 1553 in Weimar.

Ein Cranach-Nachfahre an der Spitze der mehr als 23 Millionen Protestanten in Deutschland kommt zur rechten Zeit: Die evangelische Kirche hat das drittletzte Jahr vor dem Reformationsjubiläum 2017 dem Thema "Bild und Bibel" gewidmet. Dazu wurden die Cranach-Altäre in Wittenberg und Weimar aufwendig restauriert.

Meldungen

Top Meldung
Garnisonkirche
Die Stiftung Garnisonkirche in Potsdam rechnet mit bis zu 80.000 touristischen Besuchern pro Jahr in dem wiederaufgebauten Kirchturm. Die künftigen Eintrittspreise sollen sich an den Eintrittspreisen von anderen Sehenswürdigkeiten in der Stadt orientieren.