Zeitung: Koalition will Flüchtlingsamt personell weiter aufstocken

Zeitung: Koalition will Flüchtlingsamt personell weiter aufstocken
Union und SPD wollen im kommenden Jahr offenbar 350 zusätzliche Stellen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge schaffen.

Ziel sei eine Beschleunigung der Asylverfahren, meldete die "Passauer Neue Presse" am Freitag unter Berufung auf Koalitionskreise. Im Haushaltsplan des Bundes für 2015, über den der Bundestag im November abschließend entscheidet, waren bislang 50 zusätzliche Stellen vorgesehen. Nun habe man in der Koalition entschieden, 300 weitere zu schaffen, hieß es.

Bereits in diesem Jahr hatte die Nürnberger Behörde 300 zusätzliche Stellen erhalten. Derzeit verfügt das Bundesamt über etwa 1.000 Mitarbeiter im Bereich Asyl, 320 davon entscheiden über Anträge. Nach Informationen der "Passauer Neuen Presse" beträgt die durchschnittliche Verfahrensdauer aktuell 6,9 Monate.

Die Flüchtlingszahlen steigen derzeit kontinuierlich an. Das Bundesamt rechnet mit 200.000 Asylbewerbern bis Ende des Jahres. Vertreter der Kommunen gehen von bis zu 230.000 Flüchtlingen aus.

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.