Bildergalerien

Der zerstörte Jesus am Karsamstag

Galerie

Der zerstörte Jesus am Karsamstag
Jesus-Hand am Kreuz

dpa/David Ebener

Jesus-Hand am Kreuz

dpa/David Ebener

An einem Wegkreuz entlang einer Landstraße bei Hollfeld in Bayern hängt diese abgebrochene Jesus-Hand.

Dieser Jesus-Statue fehlen die Beine.

Pierre Gleizes/REA/laif

Von diesem steinernen Jesus ist nur der Torso übrig. Ganz so brutal war der Soldat mit seiner Lanze nach Jesu Kreuzigung dann doch nocht.

Jesusstatue mit unkenntlichem Gesicht

Obie Oberholzer/laif

Das französische Dorf Oradour sur Glane wurde 1944 im zweiten Weltkrieg zerstört. Auch dieses Bildnis von Jesus am Kreuz hat schwer gelitten.

Jesus am Kreuz

Stefano Dal Pozzolo/contrasto/laif

In Modena wird dieses Holzkreuz mit Jesus-Figur restauriert, das beim Erdbeben in der Emilia Romagna 2012 beschädigt wurde.

Verwitterte Jesusfigur an einem Grabstein

fotolia/rootstocks

An diesem Grabstein ist Jesus fast vollständig verwittert. So entsteht ein totes Bild zur Erinnerung an den Sieg des Lebens über den Tod.

Zerstörte Jesusfigur in der Ruine der Dresdener Frauenkirche, fotografiert 1994

imago/Ulrich Hässler

Eine zerstörte Jesusfigur in der Ruine der Dresdener Frauenkirche, fotografiert 1994. Vielleicht damals neu verstanden als Bildnis von Jesus im Grab?

Rostende Jesus-Statue im Gras

imago/Joker/Gudrun Petersen

Wenn es nicht Erdbeben oder menschliche Zerstörung sind, kann auch der Zahn der Zeit die Figur rosten lassen. Ein Memento, dass man als Christ die Erinnerung an Jesus lebendig statt rostig halten sollte.

Jesus am Kreuz

imago/Peter Widmann

Dieser Jesusfigur fehlen der rechte Arm und die rechte Hand - allerdings nicht die aus dem ersten Bild in dieser Fotogalerie.

Zerbrochenes Grabkreuz im Elsass

imago/Westend61

Im Elsass wurde dieses zerbrochene Grabkreuz fotografiert. Es zeigt eindrücklich, dass für zwei Nächte die große Macht des Todes über die kleine Menschlichkeit siegreich schien. Aber der Ostermorgen ist nicht mehr weit.

Am Karsamstag warten Christen auf die Auferstehung Christi. Aber noch ist es nicht so weit. Diese zehn Kreuze zeigen Jesus angerostet, zerbrochen, verwittert. Zerstört, wie die Jünger ihren Herrn am Karsamstag empfunden haben.