Themen
Freiluftgottesdienste
17.08.2020 - 08:27
Freiluftgottesdienste sind seit vielen Jahren wichtig, weil man mit ihnen Menschen erreicht, die vielleicht nicht mehr so oft einen Kirchenraum betreten. Durch Corona wurde alles anders. Thomas Roßmerkel, landeskirchlicher Tourismusreferenten, über die aktuelle Lage.
Seelsorge mit "PFARR-RAD" und Strandkorb
22.07.2020 - 09:14
Urlaub ist für viele Menschen die wichtigste Zeit im Jahr. Doch wenn Erwartungen nicht erfüllt werden und verdrängte Alltagssorgen aufkommen, ist es gut, jemanden zum Reden zu haben. Pastorin Wehmeier wartet im Strandkorb - und sie hat Zeit zum Reden.
Klosterurlaub in verschiedenen Klostertypen hat sich zu einem Trend entwickelt.
18.07.2020 - 09:34
Innehalten, sich eine Auszeit nehmen: Klosterurlaub hat sich zu einem Trend entwickelt. Hier erfahrt ihr, was Klöster als Urlaubsort so anziehend macht, welche Fragen man sich vor einem Klosterurlaub stellen sollte und was man beachten kann, um Enttäuschungen zu vermeiden.
Alle Inhalte zu: Touristen
 Krchliche Veranstaltungen wie Andachten sind im Urlaub sehr gefragt.
19.05.2020 - 12:09
epd
Offene Kirchen, Freiluftgottesdienste und Orgelkonzerte sind für Touristen offenbar wichtige Angebote. Mehr als ein Drittel (36 Prozent) der Deutschen haben in ihrem jüngsten Urlaub kirchlich organisierte Angebote genutzt.
23.07.2019 - 10:15
Sandra Schildwächter, Lena Christin Ohm
evangelisch.de
Urlaub im Kloster bedeutet: Stille, innehalten, zur Ruhe kommen. Aber Kloster ist nicht gleich Kloster: Das Angebot variiert. Es gibt viele verschiedene "Klostertypen": von alternativen Klöster über Pilgerklöster bis hin zu Seminar-, Hotel- und Wellnessklöstern ist alles dabei.
Kölner Dom
10.07.2014 - 14:00
Karsten Packeiser
epd
Ob gotische Kathedrale oder romantische Wallfahrtskapelle: Kirchen zählen zu Deutschlands beliebtesten Touristenattraktionen. Für die Gemeinden aber ist es nicht einfach, geistliches und touristisches Leben in Einklang zu bringen.
Grabeskirche Jerusalem
14.04.2014 - 12:49
epd
Am Karfreitag werden Tausende christliche Pilger aus aller Welt in Gedenken an die Leiden Jesu die "Via Dolorosa" abschreiten.
Am Jordan konkurrieren Israel und Jordanien um die Pilger, die die Taufstelle Jesu am Jordanufer besuchen wollen
28.06.2013 - 18:21
Claudia Mende
Wo wurde Jesus getauft? Am rechten Ufer, sagen die Jordanier. Am linken Ufer, sagen die Israelis. Am inzwischen austrocknenden Jordan konkurrieren beide Länder um die Pilgerströme an eine der heiligsten Stätten im Heiligen Land.
24.03.2010 - 15:38
Von Kathi Haid
Dem Elend ins Gesicht schauen und es dann auch noch fotografieren? Favela-Touren in Brasiliens Metropole Rio de Janeiro sind eine umstrittene Angelegenheit.
RSS - Touristen abonnieren