Abschrift der hebräischen Bibel geplant für Thüringens Jüdische Landesgemeinde.
15.10.2019 - 15:10
Die Thüringer Kirchen schenken den gläubigen Juden im Land eine neue Tora-Rolle. Zwei Jahre wird es brauchen, bis die ersten fünf Bücher der hebräischen Bibel - exakt 304.805 Buchstaben - per Hand auf das Pergament übertragen sein werden.
Tora mit einem Jad, einem Zeigestab zum Deuten der Textzeilen in der Toralesung.
17.07.2019 - 14:04
Jüdische Lehrer kommen in württembergische Kirchengemeinden und erklären Texte aus dem Alten Testament - eine besondere Art des christlich-jüdischen Dialogs.
Turmdach mit Kreuz neben Turmdach mit Davidsstern vor blauem Himmel
10.03.2017 - 11:59
Warum feiern Christen nicht die jüdischen Feste? Und warum soll für sie die Tora nicht gelten? Wie also geht das Christentum eigentlich mit seinen jüdischen Wurzeln um? Pfarrer Frank Muchlinsky antwortet.
Alle Inhalte zu: Tora
Rabbinerin Anat Hoffman
21.01.2016 - 09:36
Mechthild Klein
Schon in der Reformation wirkten Frauen an der Erneuerung ihrer Religion mit. Doch die mutigen Frauen sind heute vergessen. Das Frauenwerk der Nordkirche will das ändern und zeigt Frauen, die heute und früher gegen Ungerechtigkeit aufgestanden sind.
juedmus.jpg
10.07.2014 - 12:04
epd
Der eigens für hebräische Buchstaben programmierte Industrieroboter arbeitet mit einem Schreibarm sowie mit Feder und Tinte zehn Stunden am Tag - in menschlicher Geschwindigkeit.
Kippot in allen Farben
31.07.2013 - 17:57
Christiane Meister
Im orthodoxen Judentum haben Homosexuelle es schwer. Das jüdische Gesetz verbietet gleichgeschlechtliche Liebe. Der schwule jüdische Student Levi musste sehr mit sich ringen, um seinen Glauben und sein Empfinden miteinander zu versöhnen.
Das Judentum selbst in die Hand nehmen
29.05.2012 - 09:33
In der Synagoge darf jeder Jude die Aufgabe übernehmen, die Torarolle in die Luft zu stemmen. Was für dieses lurgische Ritual gilt, trifft auch auf den gesamten Gottesdienst zu: Die Beter sind aufgerufen, sich selbst zu beteiligen.
RSS - Tora abonnieren