Themen

Rechtfertigungslehre

Wie kann ein Mensch, der doch niemals perfekt ist, vor Gott bestehen? Diese Frage ist eine der Säulen der evangelischen Theologie.

Eine Frau steht auf einer grünen Wiese und breitet die Arme aus.
26.06.2017 - 10:34
Gibt es wirklich keinerlei Bedingungen für Gottes Liebe? Pfarrer Frank Muchlinsky über die sogenannte "Rechtfertigungslehre".
26.06.2017 - 10:48
Das kleine Lexikon "Basiswissen Glauben" auf den Seiten der EKD erklärt die wichtigsten theologischen Begriffe.
Alle Inhalte zu: Rechtfertigungslehre
Als Abgrenzung und Protest zu Luthers Antisemitismus hat Friedrich Kramer (Direktor der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg), dem Standbild von Martin Luther im November 2015 in Wittenberg eine gelbe Augenbinde angelegt.
11.07.2016 - 17:59
Wiebke Rannenberg
epd
Theologen diskutieren über das Verhältnis zwischen Juden und Christen.
16.09.2014 - 14:29
epd
Das lutherische Erbe sei nicht nur Sache der Lutheraner, sondern aller Christen, sagte die leitende Geistliche der Schwedischen Kirche. Der Streit um das EKD-Papier sei ihrem Eindruck nach "hauptsächlich eine deutsche Debatte".
Kirchenspaltung
17.07.2014 - 13:00
Volker Leppin
Die EKD-Schrift "Rechtfertigung und Freiheit" zum Reformationsjubiläum 2017 stößt auch von katholischer Seite auf heftige Kritik. Aber wer die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre akzeptiert, muss auch die EKD-Schrift annehmen.
E wie Evangelisch: Wolfgang Huber zur Rechtfertigung
11.12.2012 - 11:12
EKD
Schon der Mönch Martin Luther schlägt sich vor 500 Jahren mit der Rechtfertigung rum. Luther, der große Kirchenreformator, der am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg nagelt. Er fragt sich bibbernd: Wie soll ich sündiger Mensch vor Gott bestehen? Seine Idee: Vielleicht durch Rechtfertigung. Aber was ist das eigentlich?
RSS - Rechtfertigungslehre abonnieren