Die ersten Fälle des Coronavirus in Deutschland sind kein Grund zur Panik. Dennoch erzeugen sie ein ungutes Gefühl, schreibt chrismon-Redakteur Nils Husmann. Sie erinnern uns daran, wie wenig wir letztlich im Griff haben.
Deutschland sichert Krisenländern aber langfristige Unterstützung zu.
Das Geld wird den Angaben der Vereinten Nationen zufolge für den Bau von Krankenstationen, den Kauf von Schutzanzügen und die Entsendung von Gesundheitspersonal gebraucht. Bislang gaben Geldgeber etwa eine Milliarde Euro.
RSS - Epidemie abonnieren