Themen
25.05.2014 - 09:49
Ceylan widmete seinen Preis der Jugend in seinem Heimatland und den Menschen, die dort im Lauf des Jahres ihr Leben gegeben haben. Sein Film ist eine feine Analyse der Macht- und Besitzstrukturen in der heutigen anatolischen Provinz.
26.05.2013 - 17:33
Der Film "Le Passé" (Die Vergangenheit) des iranischen Regisseurs Asghar Farhadi
28.05.2012 - 10:34
Der beste Film, "Amour" von Regisseur Michael Haneke, handelt von letzten und absoluten Dingen, dem Alter, der Hinfälligkeit und dem Wunsch zu sterben.
Alle Inhalte zu: Cannes
26.05.2012 - 19:15
Barbara Schweizerhof
epd
Über mangelnde Vielfalt kann man sich in diesem Jahr auf dem Filmfestival von Cannes nicht beklagen. Vom Melodrama bis zum Thriller, von der Komödie bis zum Western, von Reality-TV bis zum verrückten Experiment war alles dabei.
20.05.2012 - 19:42
Barbara Schweizerhof
epd
Michael Haneke stellt unter viel Applaus seinen neuen Film vor und zeigt, dass die Geschichte einer alten Liebe mehr berühren kann als junges Liebesglück. Eine vorläufige Bilanz des 65. Internationalen Filmfestivals in Cannes.
18.05.2012 - 11:48
Barbara Schweizerhof
epd
Deutsche Beiträge beim Filmfestival in Cannes sind rar: Der türkischstämmige Regisseur Akin liefert in diesem Jahr den einzigen Film aus der Bundesrepublik. Thema ist ein Umwelt-Desaster an der Schwarzmeerküste.
17.05.2012 - 16:01
Barbara Schweizerhof
epd
Das 65. Filmfestival von Cannes eröffnete mit "Moonrise Kingdom", Wes Andersons hochkarätig besetzter Geschichte einer Kinderliebe, und traf damit die richtige Balance aus Star-Glamour und Cineastentum.
23.05.2011 - 12:57
Von Barbara Schweizerhof
Die Goldene Palme für Terrence Malick ist die Krönung von Cannes 2011, einem Filmfest, bei dem die Jury einen guten Geschmack und eine interessante Balance zeigte.
23.05.2011 - 07:53
Von Aliki Nassoufis
Die Goldene Palme geht an ein philosophisches Mammutwerk: "The Tree of Life" des US-Amerikaners Terrence Malick gewinnt in Cannes den Hauptpreis.
19.05.2011 - 16:23
Von Hanno Terbuyken
Das Filmfestival in Cannes erklärt Lars von Trier zur "persona non grata", weil er sagt, er könne sich in Hitler einfühlen. Aber was ist eigentlich passiert, was hat er gesagt?
19.05.2011 - 13:01
Von Barbara Schweizerhof und Rudolf Worschech
Der dänische Regisseur Lars von Trier versenkte in Cannes mit provozierenden Bemerkungen über den Nationalsozialismus seine Chancen auf eine Auszeichnung.
18.05.2011 - 14:39
Von Rudolf Worschech
Eine echte Überraschung: Aki Kaurismäki, Meister der finnischen Schwermut, präsentierte gut gelaunt seinen neuen Film "Le Havre" beim Filmfestival in Cannes.
16.05.2011 - 16:34
Von Rudolf Worschech
Beim Filmfestival von Cannes sorgt "Fluch der Karibik 4" als Sommer-Blockbuster für den Glamour - aber die Autorenfilme wie "Be Omid e Didar" bieten das eindringlichere Programm.
RSS - Cannes abonnieren