Schriften aus der Zeit der Reformation in Jüterbog
Martin Luther war niemals in Jüterbog. Doch ohne die Kleinstadt wäre die Reformation vielleicht ganz anders verlaufen. Eine Zeitreise ins südliche Brandenburg.
Dabei handele es sich um ein Plakat, das im Jahr 1516 für eine Ablasskampagne des Erzbischofs Albrecht von Magdeburg, Halberstadt und Mainz geworben hat.
Auf der VELKD-Generalsynode war auch der Ablass ein Thema, den Papst Franziskus im kommenden Jahr gewähren will. Dabei spielt der Ablass im Alltag der Christen zumindest in Deutschland keine Rolle mehr.
RSS - Ablass abonnieren