Personen

Wolfgang Huber

epd-bild/Rolf Zöllner

Wolfgang Huber (@prof_huber) geboren 1942, war zunächst Professor für Sozialethik (Marburg) und Systematische Theologie (Heidelberg), bevor er 1994 zum evangelischen Bischof von Berlin-Brandenburg gewählt wurde. 2003 übernahm er zusätzlich den Vorsitz im Rat der EKD. Beide Ämter hatte er bis 2009 inne. In seinem Ruhestand lehrt er in Südafrika, hält Vorträge und publiziert Bücher. 2010 und 2012 wurde Wolfgang Huber als Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten gehandelt.


 

Heinrich Bedford-Strohm im Gottesdienst
Der Vorwurf, die Kirchen seien in der Corona-Pandemie zu wenig präsent gewesen, trifft Geistliche weiter schwer. Der EKD-Ratsvorsitzende weist das zurück: Man sei in einem Dilemma gewesen, und Seelsorge stehe nun einmal nicht in den Schlagzeilen.
Theologe Wolfgang Huber
​​​​​​​Der Theologe Wolfgang Huber erhält im November die Luther-Rose 2021. Coronabedingt wird im September der indonesische Unternehmer Tandean Rustandy nachträglich mit dem Preis der Internationalen Martin Luther Stiftung für das Jahr 2020 geehrt.
Wolfgang Huber im Gespräch
In der Debatte um assistierten Suizid hat der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Wolfgang Huber, eine klare Haltung von Kirchen und kirchlichen Einrichtungen angemahnt.
RSS - Wolfgang Huber abonnieren