Personen

Karola Kallweit

Karola Kallweit

Foto: Karola Kallweit

Karola Kallweit ist freie Journalistin in Berlin. Nach drei Jahren in der ARD Online-Redaktion ist sie nun als freie Reporterin für Online, Print und Hörfunk mit dem Schwerpunkt Kultur und Gesellschaft in Deutschland und dem nördlichen Europa unterwegs.

Nelson Mandela geht 1994 bei den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika in der Ohlange High School in Inanda nördlich der Hafenstadt Durban zur Wahl.
29.04.2019 - 15:42
Joe Lüdemann ist ELM-Regionalrepräsentant für das südliche Afrika. Mit evangelisch.de hat er über die aktuelle Lage in Südafrika 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid gesprochen und darüber, was er sich von der EKD wünscht.
01.04.2019 - 17:17
Das Bauhaus inspirierte die Erbauer von Kirchen und so finden sich in ganz Deutschland heute noch einige wertvolle Beispiele. Die Sakralbauten stehen repäsentativ für das Zusammenspiel aus Liturgie und Architektur, Gemeinde und Wort waren maßgebliche Größen bei der Konzeption.
15.03.2019 - 09:33
Seitdem die Überseekabel das Internet brachten, hat sich Kenias Hauptstadt zu einem der großen afrikanischen Zentren für die digitale Bohème entwickelt. Der technologische Wandel verändert nach und nach das Gesicht der Stadt und hilft nebenbei die Armut zu bekämpfen.
Alle Inhalte zu: Karola Kallweit
Professor Dr. Jörg Kopecz
11.02.2019 - 09:45
Karola Kallweit
Kennen wir die ethischen Parameter der Debatte um Künstliche Intelligenz (KI) und Digitalisierung? Dazu haben wir mit Professor Dr. Jörg Kopecz vom Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU) gesprochen.
09.11.2018 - 16:16
Anika Kempf, Karola Kallweit
Jüdisches Leben in Deutschland nach 1945 kaum vorstellbar. Und doch leben heute wieder rund 200.000 Menschen jüdischer Abstammung in Deutschland. Alte Synagogen wurden restauriert oder an Orten neu errichtet, wo sie einst standen und manchmal wurde auch eine Kirche zur Synagoge.
24.10.2018 - 11:46
Anika Kempf, Karola Kallweit
evangelisch.de
Es umgibt sie alle eine große menschliche Würde - und eine große Einsamkeit: Ernst Barlach schuf mit seinen Skulpturen wie dem "Schwebenden" oder dem "Lesenden Klosterschüler" Werke, die bis heute faszinieren.
16.07.2018 - 10:41
Anika Kempf, Karola Kallweit
evangelisch.de
NGOs wie die Berliner Organisation Sea-Watch retten Menschen in Seenot, bewahren sie vor dem Ertrinken und doch schlägt ihnen von vielen Seiten Kritik entgegen. Der Fotograf Chris Grodotzki dokumentiert in seinen Bildern die schwierige Arbeit an Bord, Helfer und Flüchtende.
23.03.2018 - 09:31
Karola Kallweit, Lena Ohm, Anika Kempf
Politik und Stadtplanung neigen oft dazu vorschnell vermeintliche Schandflecken aus dem Stadtbild zu tilgen. Aktuell ist brutalistische Architektur im Fokus. Doch die Fangemeinde dieser Gebäude auf Instagram und Facebook wächst.
Trauerfeier in Berlin
21.02.2018 - 14:08
Karola Kallweit
Während die aktuelle Politik Polens für viel Unverständnis auf dem politischen Parkett sorgt und den Diplomaten arbeitsame Wochen bevorstehen, ereignet sich in einer Berliner Friedhofskapelle ein kleines Wunder.
Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer Stimmabgabe in Berlin.
24.09.2017 - 18:00
Hanno Terbuyken, Karola Kallweit
evangelisch.de
Die CDU gewinnt die Bundestagswahl vor der SPD, aber beide mit den schlechtesten Ergebnissen ihrer Geschichte. Die AfD wird mit 13 % die drittstärkste Kraft, die FDP zieht wieder ins Parlament ein. Die SPD kündigt an, in die Opposition zu gehen.
Amal Berlin
20.07.2017 - 15:40
Karola Kallweit
Kürzlich hat eine offizielle Stelle sie gewürdigt: Das Berliner Journalisten-Kollektiv "Amal" zählt zu den Preisträgern "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"; und das, obwohl vieles genauso ist wie bei deutschen Journalisten - aber einiges ist eben entscheidend anders.
04_4248-nancy-borowick-hr-02_i-201.jpg
14.04.2017 - 20:35
Karola Kallweit
Nancy Borowick hat ihre krebskranken Eltern fotografiert und sie bis in den Tod mit der Kamera begleitet. Sie hat dafür einen Preis beim World Press Photo Award gewonnen. Viel wichtiger aber: Sie hat etwas Entscheidendes über das Leben und die Liebe gelernt.
Das Motiv aus der Fotoprojekt "Lutherland" von Jörg Gläscher zeigt eine Martin Luther Skulptur am Elbufer bei Lutherstadt Wittenberg.
14.03.2017 - 16:45
Karola Kallweit
Der Leipziger Fotograf Jörg Gläscher hat sich mit der Kamera auf die Suche nach der Präsenz des christlichen Glaubens im "Lutherland" begeben. Und ist dabei Menschen und Landschaften begegnet, in denen Luthers Ideen lebendig geblieben sind.
RSS - Karola Kallweit abonnieren