Personen

Johann Hinrich Claussen

Johann Hinrich Claussen

Foto: epd-bild/Norbert Neetz

ist der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Claussen war seit 2004 Propst im Kirchenkreis Hamburg-Ost. Seit 2007 war er zudem Hauptpastor von St. Nikolai, seit 2011 auch Präsident des Evangelischen Kirchbautages. Er hat evangelische Theologie in Tübingen, Hamburg und London studiert. Seit vielen Jahren schreibt Claussen regelmäßig Beiträge für überregionale Medien wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", die "Süddeutsche Zeitung" und den "Spiegel". Zudem hat er zahlreiche Bücher veröffentlicht, zuletzt "Gottes Klänge. Eine Geschichte der Kirchenmusik" (2014).

Alle Inhalte zu: Johann Hinrich Claussen
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) muss sich nach Ansicht ihres Kulturbeauftragten Johann Hinrich Claussen intensiver mit ihren Kunstgegenständen aus der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen.
15.06.2018 - 11:54
Martina Schwager
epd
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) muss sich nach Ansicht ihres Kulturbeauftragten Johann Hinrich Claussen intensiver mit ihren Kunstgegenständen aus der Zeit des Nationalsozialismus auseinandersetzen.
Schlosskuppel in Berlin mit Kreuz
17.05.2018 - 10:59
epd
Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der EKD, über die Bindung der Menschen an die Kirchen und die Beschäftigung mit der Sichtbarkeit von Religion in einem säkulärem Staat.
Kollegah (r) und Farid Bang singen bei der 27. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo.
16.04.2018 - 15:30
epd
Die Empörung nach der Echo-Vergabe an zwei Rapper, die in ihren Texten auf Holocaust-Vergleiche reimten, zeigt Wirkung. Der Preis soll überarbeitet werden. Nicht Verkaufszahlen, sondern eine Jury sollten künftig entscheiden, lautet eine Forderung.
Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Johann Hinrich Claussen.
16.04.2018 - 12:22
Corinna Buschow
epd
Der Kulturbeauftragte der EKD, Johann Hinrich Claussen, hat die angekündigte Überarbeitung des Musikpreises Echo begrüßt. "Um einen Preis zu verleihen, braucht es Preiswürdigkeit. Das kann nicht Sache bloßer Verkaufszahlen sein", sagte Claussen.
Geige
02.02.2018 - 09:00
Ralf Siepmann
Die enge Beziehung zwischen Musik und Religion ist über Jahrhunderte weitgehend theologisch bestimmt. Heute werden ihr von Künstlern Wechselwirkungen zugeschrieben, die beide Instanzen inspirieren und erweitern können.
"Religion darf in Deutschland öffentlich sichtbar sein, sie ist Teil der Gesellschaft. Sie hat aber auch die Aufgabe, sich als sozialverträglich und nützlich zu erweisen", sagt Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD.
02.01.2018 - 09:35
Renate Kortheuer-Schüring
epd
Die kulturelle Integration vieler Flüchtlinge ist nach Ansicht des Kulturbeauftragten der evangelischen Kirche, Johann Hinrich Claussen, eine der wichtigsten Zukunftsaufgaben für 2018.
Ein Werbefoto des Models Sophia Thomalla erntet heftige Kritik.
13.12.2017 - 15:15
epd
Eine Gekreuzigte vor Weihnachten, noch dazu knapp bekleidet: Ein Werbefoto des Models Sophia Thomalla erntet heftige Kritik. Der evangelische Kulturbeauftragte Claussen nennt die Inszenierung "Blödsinn".
19.09.2017 - 15:24
epd
Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Johann Hinrich Claussen, betrachtet religionskritische Kunst im öffentlichen Raum als einen guten Anstoß für Diskussionen.
09.06.2017 - 17:19
epd
In der Debatte um die Rekonstruktion des Kuppelkreuzes auf dem Berliner Stadtschloss hat sich nun auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zu Wort gemeldet. Im "Tagesspiegel" (Online) sprach sich der Minister für ein Kreuz auf der wieder errichteten Kuppel auf.
07.06.2017 - 14:57
epd
Der Präsident des Deutschen Tonkünstlerverbandes, Cornelius Hauptmann, hat das Konzert zum G20-Gipfel in der Hamburger Elbphilharmonie gegen Kritik aus der evangelischen Kirche verteidigt.
RSS - Johann Hinrich Claussen abonnieren