Personen

Heinrich Bedford-Strohm

Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland

Foto: epd-bild/mck

Heinrich Bedford-Strohm (geboren 1960) ist seit November 2014 Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland und seit November 2011 Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern. Zuvor war er Inhaber des Lehrstuhls für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen an der Universität Bamberg. Geboren am 30. März 1960 in Memmingen, studierte Bedford-Strohm Theologie in Erlangen, Heidelberg und Berkeley (USA) und wurde 1992 in Heidelberg promoviert. In den folgenden Jahren war er sowohl wissenschaftlich als auch pastoral tätig, unter anderem als Pfarrer an der Coburger Moritzkirche. 2004 erhielt Bedford-Strohm den Lehrstuhl in Bamberg. Er ist mit der Psychotherapeutin Deborah Bedford-Strohm verheiratet, die aus den USA stammt. Das Paar hat drei Söhne.

Alle Inhalte zu: Heinrich Bedford-Strohm
Der EKD-Ratsvorsitzende wirft der CSU eine einseitige Positionierung in der Flüchtlingspolitik vor.
20.07.2018 - 09:43
epd
Der EKD-Ratsvorsitzende wirft der CSU eine einseitige Positionierung in der Flüchtlingspolitik vor. "In den letzten Monaten hat man aus der CSU im Hinblick auf die Flüchtlingspolitik immer nur davon gehört, wie man Flüchtlinge von uns fernhalten kann", so Heinrich Bedford-Strohm.
Heinrich Bedford-Strohm
13.07.2018 - 16:31
Roland Gertz und Achim Schmid
epd
Trotz Irritationen um die Zulassung von Protestanten zur katholischen Kommunion sieht der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, die Ökumene auf einem guten Weg.
Rote Linien
13.07.2018 - 16:26
epd Roland Gertz und Achim Schmid
Im Umgang mit der AfD sieht der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, rote Linien. Dazu gehörten Antisemitismus, Rassismus und die "pauschale Abwertung ganzer Menschengruppen", sagte der bayerische Landesbischof.
Europakarte von oben
13.07.2018 - 13:28
epd
Protestantische Spitzenvertreter laufen Sturm gegen die aktuelle Flüchtlingspolitik. Sie stellen sich hinter die Seenotretter und mahnen zu Humanität - auch in der Wortwahl.
Petition für humanere Flüchtlingspolitik
12.07.2018 - 16:13
epd
Aus den Reihen von Kirchen und Zivilgesellschaft firmiert sich Protest gegen eine Politik der Abwehr von Flüchtlingen und die Behinderung von Seenotrettung auf dem Mittelmeer.
Heinrich Bedford-Strohm
12.07.2018 - 10:53
epd
Der Ratsvorsitzende der EKD, Heinrich Bedford-Strohm, beklagt fehlende Empathie in der Debatte über Abschiebungen. "Immer mehr Menschen wollen den Auszug der Empathie aus den öffentlichen Diskussionen um die Flüchtlingspolitik nicht länger hinnehmen", sagte er.
Handreichung der Orthodoxen Bischofskonferenz in Deutschland und der Evangelischen Kirche in Deutschland.
05.07.2018 - 16:48
epd
Die Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen ist eine Kernaufgabe der christlichen Kirchen. Menschen dürften in der "Grenzerfahrung des Todes" nicht alleine gelassen werden, betonten die EKD und die Orthodoxe Bischofskonferenz in Deutschland.
Heinrich Bedford-Strohm, bayerischer Landesbischof und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), ist besorgt über Kompromisslosigkeit im Asylstreit zwischen CDU und CSU.
02.07.2018 - 12:26
Christiane Ried
epd
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm über die politische Situation und den Umgang mit Flüchtlingen.
Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sieht den Staat in der Pflicht, die Bürger bei der Vorsorge zu unterstützen.
28.06.2018 - 12:33
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sieht den Staat in der Pflicht, die Bürger bei der Vorsorge zu unterstützen.
Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm beklagte beim Johannisempfang, dass Nationalismus, Rassismus und Ausgrenzung von Menschengruppen wieder als legitime Instrumente im politischen Wettstreit erschienen.
28.06.2018 - 09:27
epd
Einmal im Jahr lädt die evangelische Kirche Vertreter von Politik und Gesellschaft zu einem Fest in Berlin ein. Der Streit in der Regierung bewegt auch die Kirche. Der Ratsvorsitzende Bedford-Strohm mahnte, zum sachlichen Diskurs zurückzukehren.
RSS - Heinrich Bedford-Strohm abonnieren