Katholikentag beginnt am Mittwoch in Regensburg

Regensburg

Foto: epd-bild / Raimund Kutter

Katholikentag beginnt am Mittwoch in Regensburg
Mehr als 30.000 Dauerteilnehmer und mehrere Zehntausend Tagesgäste werden ab diesem Mittwoch (28.5.) zum Katholikentag in Regensburg erwartet.

Unter dem Motto "Mit Christus Brücken bauen" soll bei dem Christentreffen bis zum 1. Juni die Bedeutung der Kirche für die Gesellschaft ausgelotet werden. Ihre Teilnahme zugesagt haben auch Bundespräsident Joachim Gauck sowie viele Bundespolitiker, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). 

Das Programm sieht für den 99. Katholikentag rund 1.000 Einzelveranstaltungen vor, darunter Bibelarbeiten, Vorträge, Diskussionsrunden und Kulturangebote. Die katholischen Christen setzen sich mit aktuellen politischen Fragestellungen auseinander - vom Schutz ungeborenen Lebens über den Mindestlohn bis zum Umweltschutz. Geplant sind darüber hinaus Veranstaltungen zum Beginn des Ersten Weltkrieges vor Hundert Jahren.


Diskutiert werden auch die Brandthemen der katholischen Kirche: Wiederverheiratete Geschiedene, die Rolle der Frauen in der katholischen Kirche und - nach dem Debakel im Bistum Limburg - die Kirchenfinanzen. Der Sprecher des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Theodor Bolzenius, rechnet damit, dass der Reformwille von Papst Franziskus bei vielen Veranstaltungen deutlich zu spüren sein wird. Das Regensburger Christentreffen ist der erste Katholikentag im Pontifikat von Franziskus.

Drei Jahre vor dem 500. Jahrestag der Reformation setzt der Katholikentag zudem ökumenische Akzente. Reformationsbotschafterin Margot Käßmann diskutiert unter anderem mit dem Ökumene-Bischof Gerhard Feige über Möglichkeiten einer gemeinsamen Feier des Jubiläums. Auch die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Irmgard Schwaetzer, der bayerische evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und der griechisch-orthodoxe Metropolit Augoustinos wirken am Katholikentag mit.

Seit 1950 finden die Katholikentage alle zwei Jahre statt, meist im Wechsel mit dem Deutschen Evangelischen Kirchentag. Zum Mannheimer Katholikentag 2012 kamen rund 80.000 Besucher. Der 100. Katholikentag ist in zwei Jahren in Leipzig geplant.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).