Behindertenverband vergibt Medienpreis an Kai Pflaume

Kai Pflaume

Foto: dpa/Henning Kaiser

Behindertenverband vergibt Medienpreis an Kai Pflaume
Die Lebenshilfe zeichnet in diesem Jahr Kai Pflaume mit ihrem Medienpreis "Bobby" aus.

Wie der Verein am Donnerstag in Berlin mitteilte, wird damit die im vergangenen Sommer ausgestrahlte ARD-Reihe "Zeig mir Deine Welt" gewürdigt, in der Pflaume Menschen mit Down-Syndrom getroffen hat. Der Moderator sei ihnen mit Respekt und Humor begegnet. "Kein erhobener Zeigefinger erklärt dem Zuschauer aus Fachperspektive, was Inklusion bedeutet", sagte die Bundestagsvizepräsidentin und Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, Ulla Schmidt.

Der "Bobby" ist benannt nach Bobby Brederlow, einem Schauspieler mit Down-Sydrom. Die Lebenshilfe vergibt die undotierte Auszeichnung seit 1999. Preisträger waren unter anderem Günther Jauch und Alfred Biolek. Im vergangenen Jahr wurde das Team des Münsteraner "Tatort" mit der kleinwüchsigen Gerichtsmedizinerin Silke Haller, gespielt von ChrisTine Urspruch, ausgezeichnet. Die diesjährige "Bobby"-Skulptur soll im Oktober in Berlin an Kai Pflaume übergeben werden.
 

Meldungen

Top Meldung
Gottesdienstbesucher in Berliner Kirche
Die Evangelisch-reformierte Kirche empfiehlt ihren Gemeinden ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 200 in einem Landkreis oder einer Stadt auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. Grundsätzlich entschieden darüber die Kirchengemeinden selbstständig.