Thomanerchor erhält Preis der Europäischen Kirchenmusik

Thomanerchor erhält Preis der Europäischen Kirchenmusik
Den Preis bekommt der berühmte Chor für seine Nachwuchsförderung und seine "Verdienste um die Pflege der geistlichen Musik".

Der Leipziger Thomanerchor erhält den Preis der Europäischen Kirchenmusik 2014. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird für die Verdienste des Knabenchors um die Pflege der geistlichen Musik und für seine über 800 Jahre bestehende musikalische Nachwuchsförderung vergeben, wie das Kulturbüro der Stadt Schwäbisch Gmünd am Freitag mitteilte. Der Preis wird zum Auftakt des diesjährigen Festivals Europäische Kirchenmusik am 16. Juli in Schwäbisch Gmünd verliehen.

Das im Jahr 1212 gegründete Ensemble ist einer der ältesten Chöre überhaupt. Zahlreiche bekannte Musiker leiteten den Thomanerchor, darunter von 1723 an Barockkomponist Johann Sebastian Bach. Der Preis der Europäischen Kirchenmusik geht erstmals an ein Ensemble. Er wird seit 1999 vergeben, bisherige Preisträger waren unter anderem die Komponisten Krzysztof Penderecki und Sir John Tavener sowie die Dirigenten Frieder Bernius, Marcus Creed, Eric Ericson und Helmuth Rilling.

Meldungen

Top Meldung
Derzeit finden Gottesdienste wegen der Corona-Pandemie nur ohne Gemeinde statt. Der Kirchenrechtler Heinig hält dies trotz der vorübergehenden Beschneidung der Religionsfreiheit für gerechtfertigt.