Afrikanische Union feiert 50. Geburtstag

Afrikanische Union feiert 50. Geburtstag
In Afrika feiern die Staats- und Regierungschefs heute (Samstag) das 50-jährige Bestehen der Afrikanischen Union.

Zu der Zeremonie in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba werden auch US-Außenminister John Kerry und der chinesische Vize-Regierungschef Wang Yang erwartet.

Unter dem Motto "Afrikanische Einheit und Afrikanische Renaissance" wird an die Gründung der Organisation für Afrikanische Einheit am 25. Mai 1963 erinnert, aus der 2002 die Afrikanische Union hervorging. Am Anfang stand der Kampf gegen den Kolonialismus im Vordergrund. 1963 gab es erst 30 unabhängige Staaten in Afrika.

Die Afrikanische Union spielt eine zunehmend aktivere Rolle bei Konflikten auf dem Kontinent und hat heute 54 Mitglieder. Ihr gehören alle afrikanischen Länder an, bis auf Marokko, das wegen des Westsahara-Konflikts austrat. Die von Marokko annektierte Westsahara, die nach Unabhängigkeit strebt, ist dagegen Mitglied.

Meldungen

Top Meldung
Jesus Familie in Käfigen der Grenzsicherheitsbehörde ICE eingesperrt als Protest gegen Trumps Einwanderungpolitik.
Mit einer ungewöhnlichen Weihnachtskrippe prangert die Claremont-Methodistenkirche unweit von Los Angeles die US-Einwanderungspolitik an.