Ministerpräsidentin Dreyer würdigt evangelische Kirche

Ministerpräsidentin Dreyer würdigt evangelische Kirche
Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat das Engagement der evangelischen Kirche für die gegenseitige Achtung in der Gesellschaft gewürdigt.

Das diesjährige Themenjahr "Reformation und Toleranz" der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) leiste einen wertvollen Beitrag, um den Dialog zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionszugehörigkeit zu fördern, sagte Dreyer nach einem Arbeitsgespräch mit dem pfälzischen Kirchenpräsidenten Christian Schad am Mittwoch in Mainz. Die bis 2017 andauernde Reformationsdekade mit ihren Themenjahren sei ein idealer Ausgangspunkt für werteorientierte Debatten.

Die Ministerpräsidentin habe das Angebot des Kirchenpräsidenten angenommen, im Kuratorium für die Reformationsdekade mitzuwirken und sich an der inhaltlichen Ausgestaltung zu beteiligen, teilte die Staatskanzlei mit. Die rheinland-pfälzische Landesregierung werde ein verlässlicher Partner der evangelischen Kirche bleiben, sagte Dreyer. Die Zusammenarbeit fuße auf einem fruchtbaren und partnerschaftlichen Dialog.

Meldungen

Top Meldung
Jesus Familie in Käfigen der Grenzsicherheitsbehörde ICE eingesperrt als Protest gegen Trumps Einwanderungpolitik.
Mit einer ungewöhnlichen Weihnachtskrippe prangert die Claremont-Methodistenkirche unweit von Los Angeles die US-Einwanderungspolitik an.