Kinderbarometer: Kinder wollen Familie und geteilte Hausarbeit

Kinderbarometer: Kinder wollen Familie und geteilte Hausarbeit
Bei den Zukunftsvorstellungen von Kindern steht der Wunsch nach einer eigenen Familie und einer fairen Rollenverteilung zwischen Mann und Frau ganz oben.

Wie aus dem am Dienstag veröffentlichten LBS-Kinderbarometer hervorgeht, wollen 65 Prozent der Schüler zwischen neun und 14 Jahren eigene Kinder haben, 83 Prozent plädieren für geteilte Hausarbeitspflichten und 90 Prozent wollen auch die Kindererziehungszeiten gerecht zwischen beiden Elternteilen austarieren. Für das LBS-Kinderbarometer wurden rund 10.000 Kinder aus dem gesamten Bundesgebiet befragt. 

Wenn die Kinder ihren Aussagen treu blieben, werde die klassische Aufgabenteilung zwischen Hausfrau und Ernährer vollends verschwinden, sagte Christian Schröder, Sprecher des LBS-Kinderbarometers Deutschland mit Sitz in Münster. "Das wird auch die Arbeitswelt und die Politik verändern."

Die Kinder wurden auch nach ihren Zukunftsängsten gefragt. Mehr als jedes dritte Kind fürchtet den Angaben zufolge Arbeitslosigkeit, Armut oder Obdachlosigkeit. Zwölf Prozent der Kinder, vor allem Mädchen, äußerten Angst, betrogen zu werden oder die eigene Familie wieder zu verlieren. Die Jungen zeigten dagegen mehr Angst vor einem Krieg oder einer Umweltkatastrophe.

Meldungen

Top Meldung
Gebete und Mahnwache fuer tote Flüchtlinge im Mittelmeer
Die beiden großen Kirchen wollen in ihrem Einsatz für Flüchtlinge nicht lockerlassen. Das machten die Bischöfe Bedford-Strohm und Marx bei einem berührenden ökumenischen Trauergottesdienst für ertrunkene Flüchtlinge deutlich.