Justin Welby wird neues Oberhaupt der Anglikaner

Justin Welby wird neues Oberhaupt der Anglikaner
Der Bischof von Durham, Justin Welby, wird nächster Erzbischof von Canterbury und damit geistliches Oberhaupt der anglikanischen Kirche. Dies gab die Kirche von England am Freitag in London bekannt. Zuvor hatte Königin Elizabeth II. als weltliches Oberhaupt der Ernennung Welbys zugestimmt.
Deutschland spricht 2019

Der 56-jährige Welby wird Nachfolger von Rowan Williams (62). Williams hatte im März seinen Rückzug nach zehnjähriger Amtszeit für Ende Dezember angekündigt. Die Einführung Welbys als 105. Erzbischof von Canterbury erfolgt am 21. März 2013.

Welby ist in London geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und Geschichte an den renommierten Universitäten Eton und Cambridge. Anschließend war er Manager in der Ölindustrie, zunächst bei dem französischen Unternehmen Elf in Paris, danach bei Enterprise Oil in London. Nach dem Theologiestudium in Durham wurde er 1992 zum Priester geweiht. In der Diözese Coventry hatte er verschiedene Ämter als Priester und Kanoniker inne. Von 2007 bis 2011 war Welby Dekan an der Kathedrale von Liverpool. Vor einem Jahr wurde er Bischof von Durham.

Meldungen

Top Meldung
Der Berliner Protestforscher Simon Teune geht davon aus, dass die Klimabewegung "Fridays for Future" sehr lange aktiv sein wird. "Die Ausgangsbedingungen für einen langanhaltenden Protest sind sehr gut, weil es eine breite Unterstützung gibt",