Ticketverkauf zum Kirchentag gestartet

Werbung für den Kirchentag vor der Nürnberger Lorenzkirche

© epd-bild/Anestis Aslanidis

Die Stadt Nürnberg bereitet sich auf den 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag vor. Tickets sind ab sofort erhältlich.

Protestanten-Treffen in Nürnberg
Ticketverkauf zum Kirchentag gestartet
Für den 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Nürnberg sind ab sofort Tickets erhältlich. Bis zum 4. April gebe es einen Frühbucherrabatt, teilte der Kirchentag am Mittwoch mit.

Ein reguläres Fünf-Tage-Ticket gebe es für 109 Euro, nach dem 4. April für 119 Euro. Ermäßigt kostet die Teilnahme an fünf Tagen den Angaben zufolge 59 Euro, nach dem 4. April 69 Euro. Außerdem gibt es Familientickets (179 Euro, mit Frühbucherrabatt 169 Euro), Tickets für einzelne Tage (39 Euro, ermäßigt 29 Euro) und Tickets für die Zeit nach 16 Uhr. Einen Rabatt für Frühbucher gibt es für diese Tickets nicht.

Alle Tickets enthielten voraussichtlich einen Fahrausweis für öffentliche Verkehrsmittel auf dem Gebiet des Kirchentags, hieß es. Erstmals gebe es primär digitale Tickets. Im März erscheine eine App, mit der das elektronische Ticket genutzt werden könne. Alternativ gebe es Papiertickets, die für vier Euro vor dem Kirchentag verschickt werden.  Tickets sind hier erhältlich.

Der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag startet am 7. Juni in Nürnberg und endet am 11. Juni. Die Veranstalter erwarten rund 100.000 Besucherinnen und Besucher.

Mehr zu Kirchentag
Zwei Helfer beim DEKT in Berlin
Der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag 2023 in Nürnberg sucht Helferinnen und Helfer. Wie der ausrichtende Verein am Dienstag in Fulda mitteilte, werde für das fünftägige christliche Laientreffen vom 7. bis 11. Juni Ehrenamtliche gesucht.
symbolische Scheckübergabe mit Markus Söder in Nürnberg
Der evangelische Kirchentag findet das nächste Mal vom 7. bis 11. Juni 2023 in Nürnberg statt. Der in der fränkischen Stadt geborene Protestant Markus Söder freut sich auf das Christentreffen in seiner Heimat.