Weltbibelhilfe unterstützt Kinderheime in der Ukraine

Weltbibelhilfe unterstützt Kinderheime in der Ukraine

Waisen in der Ukraine bekommen Unterstützung von der Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft. Rund 100.000 Kinder in der Ukraine lebten in Heimen, teilte die Bibelgesellschaft am Mittwoch in Stuttgart mit. Unter ihnen seien Vollwaisen, die ihre Eltern im Krieg in der Ostukraine verloren haben, aber auch viele "Sozialwaisen". Deren Umfeld sei häufig von Drogenmissbrauch, Armut und Kriminalität geprägt. Ihre Eltern seien nicht in der Lage, für sie zu sorgen.

Die Weltbibelhilfe sammelt Spenden und leitet sie an die Ukrainische Bibelgesellschaft weiter, hieß es in der Mitteilung. Mitarbeiter besuchten die Heime, gestalteten Programme und wollten bis Jahresende 21.000 Kinderbibeln auf Russisch und Ukrainisch verschenken. Die Ukrainische Bibelgesellschaft schule Mitarbeiter aus der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit in Traumabegleitung, die Nachfrage sei groß. Außerdem unterstütze sie Initiativen für Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung.