Weitere Corona-Proteste in Dresden erwartet

Weitere Corona-Proteste in Dresden erwartet

Die Polizei erwartet bei Demonstrationen gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen am Samstag in Dresden mehrere tausend Menschen. Es werde davon ausgegangen, dass unter den Teilnehmenden auch einige hundert Gewaltbereite und Extremisten sind, teilte die Polizeidirektion Dresden am Freitag in Dresden mit. Seit Tagen werde in Telegram-Gruppen sachsenweit zu einem Corona-"Spaziergang" aufgerufen.

Die Polizeidirektion Dresden bereitet sich auf einen größeren Einsatz vor. Ziel sei es, gegensätzliche Lager zu trennen und einen zentralen Aufzug zu verhindern. Außerdem werde der Sächsische Landtag explizit geschützt.

Die Dresdner Versammlungsbehörde hat eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der am Samstag nur solche Versammlungen zugelassen sind, welche fristgerecht angezeigt und explizit behördlich mit gesondertem Schreiben bestätigt wurden.

Die Dresdner Polizei wird am Samstag bei ihrem Einsatz laut eigenen Angaben von der sächsischen Bereitschaftspolizei sowie Berliner Polizisten unterstützt.