UN-Generalsekretär Guterres verurteilt Militärputsch im Sudan

UN-Generalsekretär Guterres verurteilt Militärputsch im Sudan

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen, António Guterres, hat den Militärputsch im Sudan verurteilt. Die Sicherheitskräfte müssten Ministerpräsident Abdallah Hamdok und alle anderen Festgesetzten wieder freilassen, forderte Guterres am Montag in New York.

Der hart errungene politische Wandel in dem afrikanischen Land müsse geschützt werden, betonte Guterres. Die UN stünden an der Seite der sudanesischen Bevölkerung. Das Militär hatte im Zuge seines zweiten Putsches seit 2019 Mitglieder der Übergangsregierung, darunter den zivilen Ministerpräsident Hamdok, unter Hausarrest gestellt.

Die Übergangsregierung, die seit dem Sturz des langjährigen Präsidenten Omar al-Baschir 2019 durch das Militär an der Macht ist, bestand aus Militärs und Zivilisten. Zuletzt gab es immer wieder Spannungen zwischen den beiden Gruppen.