Minister Müller: Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee abschaffen

Rösten der Kaffeebohnen auf einer Kaffeeplantage in Peru

© epd-bild/Michael Wolfsteiner

Rösten der Kaffeebohnen auf einer Kaffeeplantage der COCLA, einer Kaffee-Kooperative in Quillabamba, Peru. Dank des Fairen Handels erhalten sie einen fairen Preis für ihre Ernte, ihnen sind langfristige Handelsbeziehungen garantiert und sie erhalten eine Fairtrade-Prämie zur Finanzierung von Gemeinschaftsprojekten.

Faitrade Kaffee steuerfrei
Minister Müller: Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee abschaffen

Berlin (epd). Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert eine neue Regierungskoalition auf, fair angebauten und verarbeiteten Kaffee von der Kaffeesteuer zu befreien. "Die neue Regierung muss endlich handeln und die Kaffeesteuer für fairen Kaffee aussetzen", sagte Müller dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" (Freitag). Das habe Olaf Scholz (SPD) als Bürgermeister von Hamburg selbst gefordert und als Finanzminister nicht umgesetzt.

Für die Verbraucher würde fairer Kaffee dann in etwa so günstig wie herkömmlicher Kaffee, argumentierte der Minister. "Das wäre eine wirksame Maßnahme gegen Kinderarbeit, denn die Eltern auf den Kaffeeplantagen bekämen endlich anständige Einkommen für ihre harte Arbeit", fügte er hinzu.

Die meisten Bauern auf den Kaffeeplantagen lebten in Armut und hungerten, sagte Müller. Fairer Kaffee könne das ändern, doch dessen Anteil stagniere seit Jahren. Gerade einmal sechs Prozent in Deutschland seien fair gehandelt, beklagte der Minister, der am vergangenen Sonntag nicht wieder für den Bundestag kandidiert hat und im Januar seinen neuen Posten als Chef der UN-Organisation für industrielle Entwicklung antritt.

Der weite Weg der fairen Kaffeebohne
 

Die Kaffeesteuer für Röstkaffee beträgt 2,19 Euro pro Kilogramm. Würde die Kaffeesteuer für fairen Kaffee abgeschafft, könnte nach Angaben des Entwicklungsministeriums ein 500-Gramm-Päckchen fair gehandelter Kaffee, das derzeit etwa 7 Euro kostet, für 1,10 Euro weniger angeboten werden.