Berliner Feuerwehr bekommt Extremismusbeauftragten

Berliner Feuerwehr bekommt Extremismusbeauftragten

Berlin (epd). Die Berliner Feuerwehr bekommt einen Extremismusbeauftragten. Ab sofort stehe Axel Wendt als Ansprechpartner der Feuerwehr für das Themenfeld Extremismus zur Verfügung, erklärte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) am Freitag. Wendt werde die Aufgabe zunächst kommissarisch übernehmen. Bereits Ende Oktober 2020 hatte die Extremismusbeauftragte der Polizei Berlin, Svea Knöpnadel, ihre Arbeit aufgenommen.

Geisel betonte: "Besonders die Beschäftigten unserer Sicherheitsbehörden müssen stets Vorbilder sein." Die Extremismusbeauftragten hätten eine wichtige Funktion vor allem im Bereich der Prävention und Sensibilisierung der Mitarbeitenden.