Islam-Verband bestürzt über Angriff auf Hildesheimer Moschee

Islam-Verband bestürzt über Angriff auf Hildesheimer Moschee

Mit Bestürzung hat der Islam-Verband Ditib auf den Angriff auf eine Moschee in Hildesheim reagiert. Am Samstag seien die Fenster der Hildesheimer Selimiye-Moschee von einem noch Unbekannten beworfen und zerstört worden, teilte Emine Oguz von der Geschäftsführung des Ditib-Landesverbandes Niedersachsen und Bremen am Montag in Hannover mit. Nach Aufzeichnungen der Gemeinde habe ein Mann aus ungeklärter Ursache erst den Hof der Moschee betreten und dann gezielt Fenster des Gebetsraumes beworfen und diese zerstört.

Glücklicherweise sei es nur zu einem Sachschaden gekommen, sagte Oguz. Dennoch habe der Angriff emotionale Auswirkungen auf die Muslime in Hildesheim, aber auch in ganz Deutschland. "Die öffentliche Hetze und wachsenden Zahlen der letzten Jahre von Übergriffen auf Muslime persönlich, ihre Häuser und Gebetsräume sind beängstigend", sagte Oguz. Menschen würden zunehmend verunsichert und machten sich Sorgen um ein normales sicheres Leben.

Meldungen

Top Meldung
 Pastor Olaf Latzel hat wieder gepredigt, begleitet von Protesten.
Unter Protesten und mit Polizeischutz hat der umstrittene Bremer Pastor Olaf Latzel nach Ende einer vorläufigen Dienstenthebung am Sonntag in der Kirche seiner St.-Martini-Gemeinde wieder gepredigt.