EKD gratuliert neuem rheinischen Präses zur Wahl

EKD gratuliert neuem rheinischen Präses zur Wahl

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat dem künftigen rheinischen Präses Thorsten Latzel zu seiner Wahl gratuliert. "Seine bisherige Arbeit ist geprägt von vielfältigen Impulsen und guten Ideen zu den notwendigen Reformprozessen in der evangelischen Kirche", erklärte Bedford-Strohm am Donnerstag in Hannover. "Von daher wird er sich in den aktuellen Zukunftsprozessen der Landeskirche mit klarer Position einbringen und diese gut begleiten." Er freue sich auf die Zusammenarbeit in der EKD.

Der 50-jährige promovierte Theologe Latzel, seit 2013 Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, war von der rheinischen Landessynode bereits im ersten Wahlgang zum Nachfolger von Präses Manfred Rekowski an der Spitze der Evangelischen Kirche im Rheinland gewählt worden. Er wird am 20. März in sein neues Amt eingeführt.

Glückwünsche kamen auch aus der benachbarten hessen-nassauischen Landeskirche, die nach den Worten der stellvertretenden Kirchenpräsidentin Ulrike Scherf mit Latzel "einen ausgesprochen profilierten Theologen" verliere. Er habe den "Neuaufbau der Akademie im Zentrum Frankfurts maßgeblich vorangetrieben und in seiner Arbeit immer wieder deutliche theologische Akzente zu aktuellen Fragen gesetzt". Sie freue sich auf die Begegnungen in neuen Rollen.

Meldungen

Top Meldung
Teelichter brennen in der Dämmerung
Mehr als 50.000 Menschen sind bisher an und mit dem Coronavirus gestorben. Die Aktion "#lichtfenster" will an sie erinnern. Die Evangelische Kirche unterstützt diese Aktion.