Verzicht auf Verwandtenbesuche fällt an Weihnachten schwer

Verzicht auf Verwandtenbesuche fällt an Weihnachten schwer

Wegen Corona auf das Feiern des Weihnachtsfestes mit Verwandten zu verzichten, fällt vielen Menschen schwer. 53 Prozent der Teilnehmer an einer repräsentativen Umfrage des evangelischen Monatsmagazins "chrismon" (Dezember-Ausgabe) gaben an, an den Feiertagen am wenigsten auf das Treffen mit den Verwandten verzichten zu können. Am ehesten können die Menschen (54 Prozent) einen Weihnachtsurlaub ausfallen lassen.

18 Prozent gaben an, am ehesten den Besuch eines Gottesdienstes aus dem Festtagsprogramm streichen zu können. 13 Prozent können auf Geschenke verzichten. Am wenigsten verzichten können jeweils 13 Prozent auf gutes Essen und das Treffen von Freunden. Das Kantar Emnid-Institut hat 1.004 Menschen befragt.

Meldungen

Top Meldung
Bedford-Strohm im Münchner Presseclub
Nicht Furcht, sondern Kraft, Liebe und Besonnenheit sind für Heinrich Bedford-Strohm seine Maxime auf dem Weg durch die Corona-Zeit. Im Münchner Presseclub erzählte der Landesbischof, wie die Kirche aus seiner Sicht bisher durch die Pandemie kommt.