Erster Aids-Pastor feiert 50. Ordinationsjubiläum

Erster Aids-Pastor feiert 50. Ordinationsjubiläum

Der bundesweit erste Aids-Seelsorger Rainer Ehlers (78) feiert sein 50. Ordinationsjubiläum. Als Rainer Jarchow trat er 1994 sein Amt als Aids-Pastor in Hamburg-St. Georg an. Bischöfin Maria Jepsen hatte seinerzeit ausdrücklich einen schwulen Pastor für dieses Amt gesucht. Bis 2004 blieb er im Amt. Zuvor hatte er 1984 die Aids-Hilfe Köln aufgebaut und drei Jahre später die Deutsche Aids-Stiftung "Positiv leben" gegründet. Ein für den 29. November geplanter Jubiläumsgottesdienst in Hamburg wurde coronabedingt abgesagt, wie die Aids-Hilfe am Dienstag in Köln mitteilte. Ehlers lebt seit dem Tod seines Ehemanns auf Helgoland.

Rainer Jarchow hatte 1980 nach seinem Coming Out als Homosexueller seine Hamburger Pastorenstelle aufgegeben. Nach Stationen in Heiligenhafen und als Schulpastor im Rheinland quittierte er den Pastorendienst und zog als Schafhirte für zwei Jahre auf die griechische Insel Itharka.

Seit dem Bekanntwerden und der Ausbreitung des HI-Virus habe er sich unermüdlich für die Rechte, die Würde und die soziale Sicherung HIV-positiver Menschen eingesetzt, sagte Kristel Degener, Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Aids-Stiftung. "Die Deutsche Aids-Stiftung ist Rainer Ehlers für sein persönliches Engagement von Herzen dankbar."

Meldungen

Top Meldung
Teelichter brennen in der Dämmerung
Mehr als 50.000 Menschen sind bisher an und mit dem Coronavirus gestorben. Die Aktion "#lichtfenster" will an sie erinnern. Die Evangelische Kirche unterstützt diese Aktion.