Bischofskonferenz unterstützt Klimastreik: Schöpfung bewahren

Bischofskonferenz unterstützt Klimastreik: Schöpfung bewahren

Die katholische Deutsche Bischofskonferenz unterstützt den globalen Klimastreik der Bewegung "Fridays for Future". Die Schöpfung mit ihren empfindlichen Ökosystemen sei die menschliche Lebensgrundlage "und sollte stets behütet und bewahrt werden", erklärte Umweltbischof Rolf Lohmann am Freitag in Bonn. Mit ihren Protesten mahnten die jungen Menschen die Entscheidungsträger, aber auch jeden Einzelnen, diese Verpflichtungen ernst zu nehmen und umzusetzen, sagte der Theologe.

Lohmann, der auch Weihbischof in Münster ist, erinnerte besonders an den Auftrag der Christen zur Bewahrung der Schöpfung: Die Menschen seien "ein Teil und nicht etwa die Herren des großen Lebenszusammenhangs".

Klimaschutzaktivisten hatten für Freitag zum sechsten globalen Klimastreik aufgerufen. In Deutschland sollte unter dem Motto "Kein Grad weiter!" an mindestens 400 Orten demonstriert werden. Weltweit waren nach Angaben von "Fridays for Future" Aktionen an rund 2.500 Orten geplant.

Meldungen

Top Meldung
Zeitumstellung in Kirchturmuhr vom Pastor
Wenn an diesem Wochenende die Uhren zurückgestellt werden, funktioniert das in den meisten Kirchen im Norden elektronisch. Doch in wenigen Gemeinden ist noch Handarbeit gefragt - etwa in Karby an der Eckernförder Bucht.