Städtetagspräsident will Kitas und Grundschulen wieder öffnen

Städtetagspräsident will Kitas und Grundschulen wieder öffnen

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hat sich für eine Öffnung von Grundschulen und Kitas nach den Osterferien ausgesprochen. "Das würde ich mir so vorstellen, und die Infektiologen raten uns, in diese Richtung zu denken", sagte Jung, der auch Präsident des Deutschen Städtetags ist, am Donnerstag der "Leipziger Volkszeitung" (online). Wegen der Corona-Pandemie sind Schulen und Kitas bundesweit seit Wochen geschlossen.

Auch die Öffnung kleinerer Geschäfte hält Jung ab diesem Zeitpunkt wieder für denkbar. "Voraussetzung ist, dass wir die Risikogruppen schützen", betonte er. Nach diesem ersten Schritt könnten dann unter bestimmten Schutzvorkehrungen wie etwa dem Tragen von Mundschutz auch Baumärkte und später auch Restaurants wieder öffnen.

Versammlungen und große Konzerte könnten indes noch über längere Zeit nicht möglich sein, sagte Jung der Zeitung. Auch reguläre Besuche in Pflegeheimen könnten demnach erst in mehreren Monaten wieder erlaubt werden. Insgesamt plädierte Jung für bundesweit einheitliche Lösungen. Allerdings müsse bei der Umsetzung auch immer die jeweilige regionale Situation beachtet werden.

Am Mittwoch nach Ostern wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder beraten, ob die derzeit bis zum 19. April geltenden Kontakt- und Bewegungseinschränkungen gelockert werden und die Schließung von öffentlichen Einrichtungen und Geschäften schrittweise aufgehoben werden kann.

Meldungen

Top Meldung
Matorradpfarrer Bernd Schade ist verstorben
Der Motorradpfarrer der Evangelischen Kirche-Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Bernd Schade, ist tot. "Der Herr hat unseren #Bikerpfarrer Bernd Schade zu sich gerufen. RIP", twitterte die EKBO am Dienstag in Berlin.