Kölner Erzbischof Woelki will Priesterseminar für Obdachlose öffnen

Kölner Erzbischof Woelki will Priesterseminar für Obdachlose öffnen

Der Kölner Erzbischof Kardinal Rainer Maria Woelki will wegen der Corona-Pandemie von Montag an die Türen des Kölner Priesterseminars für Obdachlose öffnen. Das sagte Woelki am Ende des Pontifikalamts im Kölner Dom am Sonntag, das vom Bistumssender Domradio.de übertragen wurde. Obdachlose sollten dort mit einer warmen Mahlzeit verpflegt werden und die sanitären Anlagen benutzen dürfen, sagte Woelki.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe hatte am Freitag darauf hingewiesen, dass die soziale Distanz, die notwendigen Hygienemaßnahme und der weitestgehende Rückzug in die eigenen vier Wände nicht mit den Lebensumständen wohnungsloser Menschen vereinbar seien. Niedrigschwellige Angebote wie Tagestreffs seien zum Teil geschlossen oder würden nur eingeschränkt öffnen. Stationären Einrichtungen sei ein Aufnahmestopp verordnet worden.

Meldungen

Top Meldung
Christen in Deutschland haben wieder Pfingstgottesdienste in den Kirchen feiern können - unter strengen Hygieneauflagen. Der Papst betete sein Mittagsgebet erstmals wieder mit Pilgern auf dem Petersplatz in Rom.