Schleswig-Holstein Musik Festival mit dänischer Musik

Schleswig-Holstein Musik Festival mit dänischer Musik

Der dänische Komponist Carl Nielsen (1865-1931) steht im Mittelpunkt des diesjährigen Schleswig-Holsteins Musik Festivals vom 4. Juli bis zum 30. August. In rund 60 Konzerten widmen sich unter anderem das Royal Danish Orchestra und das NDR Elbphilharmonie Orchester dem Werk des dänischen Komponisten, wie die Veranstalter am Donnerstag in Kiel mitteilten. Ebenfalls im Zentrum steht der französische Harfenist Xavier de Maistre, der 18 Konzerte gestaltet. Insgesamt stehen 217 Konzerte an 72 Orten in Schleswig-Holstein und den Nachbarregionen auf dem Programm.

Mehrere Konzerte sind Ludwig van Beethoven gewidmet, der vor 250 Jahren geboren wurde. So spielt der junge kanadische Pianist Jan Lisiecki sämtliche fünf Klavierkonzerte Beethovens, Cellist Steven Isserlis widmet sich allen Beethoven-Sonaten, und die Schauspielerin Corinna Harfouch präsentiert eine Wort-Musik-Collage aus seinen Sonaten und Tagebuchaufzeichnungen. Im Abschlusskonzert ist das NDR Elbphilharmonie Orchester in der Kieler Sparkassen-Arena mit Beethovens einziger Oper "Fidelio" zu hören.

Große Namen werden auch in diesem Jahr nicht fehlen: So haben sich Dirigenten wie Alan Gilbert, Thomas Hengelbrock und Iván Fischer angekündigt. Als Solisten stehen Anne-Sophie Mutter, Daniel Barenboim, Sabine Meyer sowie das Duo Justus Frantz und Christoph Eschenbach auf dem Programm. Zugesagt haben auch die Schauspieler Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck. Abseits der Klassik darf sich das Publikum auf Tom Jones, Meret Becker, Ute Lemper und Jan Plewka freuen.

Neben den 217 Konzerte werden auch fünf "Musikfeste auf dem Lande" und drei Kindermusikfeste angeboten. Insgesamt stehen rund 197.000 Eintrittskarten für die 126 Spielstätten zur Verfügung. Der Online-Vorverkauf hat am Donnerstag begonnen. Der Haushalt beläuft sich auf 12,3 Millionen Euro, das Land gibt 1,2 Millionen Euro dazu.

Den mit 10.000 Euro dotierten Leonard Bernstein Award erhält in diesem Jahr der griechische Flötist Stathis Karapanos. Das Preisträgerkonzert findet am 14. August in Lübeck statt. Der 35-jährige deutsche Komponist SJ Hanke wird mit dem Hindemith-Preis und 20.000 Euro ausgezeichnet. Das Preisträgerkonzert ist am 27. Juli in Büdelsdorf (bei Rendsburg).