Bombendrohung gegen Pforzheimer Moschee

Bombendrohung gegen Pforzheimer Moschee

Bei einer Pforzheimer Moschee ist am Donnerstagabend eine Bombendrohung eingegangen. Bei einer Durchsuchung des Gebäudes mit einem Sprengstoffspürhund sei jedoch nichts Verdächtiges entdeckt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Polizei war zum Schutz der Besucher am Freitagmittag noch vor Ort.

Am Mittwoch waren bereits Bombendrohungen gegen vier Moscheen in Nordrhein-Westfalen eingegangen. In den Moscheen in Unna, Hagen, Essen und Bielefeld war ebenfalls nichts Verdächtiges entdeckt worden. Ob es zwischen den Drohungen einen Zusammenhang gibt, werde geprüft, erklärte ein Sprecher der Pforzheimer Polizei auf epd-Anfrage.

Meldungen

Top Meldung
Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung verneint  Corona als Strafe Gottes
Mit der Corona-Pandemie stellt Gott nach den Worten des hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Volker Jung den Menschen entscheidende Fragen. Die Krankheit könne nicht als Strafe Gottes gedeutet werden, schrieb Jung in einem Gastbeitrag für die Mainzer VRM-Mediengruppe (Montag).