KMK-Präsidentin: Eltern sollten mehr vorlesen

KMK-Präsidentin: Eltern sollten mehr vorlesen

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), Stefanie Hubig (SPD), wünscht sich, dass sich Eltern stärker am Lesenlernen ihrer Kinder beteiligen. Der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montag) sagte die rheinland-pfälzische Bildungsministerin: "Ich würde mir zum Beispiel wünschen, dass zu Hause mehr geübt und mehr vorgelesen wird."

Für die Probleme vieler Schüler beim Lesen gebe es jedoch keine pauschale Erklärung, mehrere Ursachen wirkten zusammen. Auch Heterogenität in Schulklassen spiele eine Rolle.

epd kfr

Meldungen

Top Meldung
Berlins evangelischer Bischof Christian Stäblein hat für die Menschen in den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland eine rasche humanitäre Lösung gefordert.