Bischof Kramer kommt zur Andacht nach tödlichem Schulbusunfall

Bischof Kramer kommt zur Andacht nach tödlichem Schulbusunfall

Nach dem tödlichen Schulbusunglück im thüringischen Wartburgkreis gibt es am Freitagabend einen Gottesdienst für die Opfer. Dazu wird auch Landesbischof Friedrich Kramer erwartet, teilte die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland am Donnerstag mit. Kramer werde in der Kirche von Bischofroda eine Andacht halten. Bei dem Schulbusunfall am Donnerstag waren zwei achtjährige Kinder aus dem Ort ums Leben gekommen.

"Es gibt nichts Schlimmeres, als ein Kind zu verlieren. Wir sind in Gedanken und mit unseren Gebeten bei den Familien", sagte Kramer zu dem Unglück. Die Kirche sei bereits am Donnerstag durchgängig geöffnet gewesen. Pfarrerin Christine-Dorothea Voigt und Gemeindepädagogin Maria Mende stünden den Trauernden für Gespräche zur Verfügung. Zudem seien mehrere Teams von Notfallseelsorgern vor Ort, darunter zahlreiche Vertreter aus den Kirchengemeinden der Region, sagte ein EKM-Sprecherin.

"Wir sind von Sprachlosigkeit und Entsetzen betroffen", erklärte der Regionalbischof von Eisenach-Erfurt, Christian Stawenow. "Gestern waren die beiden Kinder noch in unserer Christenlehre", berichtete er. "Wir können nicht verstehen, was geschehen ist, und sind voller Fragen. Uns bleibt nur ein Hilfeschrei zu Gott und die Bitte um Beistand für die Familien", sagte der Propst.

Nach Polizeiangaben herrschten am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr am Unfallort in Berka vor dem Hainich Nebel und Straßenglätte. Auf glattem Kopfsteinpflaster sei der Schulbus ins Schlittern gekommen und einen Abhang hinabgestürzt. Dabei starben ein achtjähriger Junge und ein gleichaltriges Mädchen.

Meldungen

Top Meldung
Beate Hofmann ist Bisichöfin der EKKW.
Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und das Bistum Fulda haben sich bestürzt gezeigt über die Gewalttat im nordhessischen Volkmarsen.