Markus Fein wird Intendant der Alten Oper Frankfurt

Markus Fein wird Intendant der Alten Oper Frankfurt
Deutschland spricht 2019

Markus Fein (48) wird ab 1. September 2020 die Alte Oper Frankfurt als Intendant und Geschäftsführer leiten. Dies habe der Aufsichtsrat am Montag beschlossen, teilte die Stadt Frankfurt mit. Fein trete die Nachfolge von Stephan Pauly an, der die Alte Oper im Sommer 2020 nach mehr als acht Jahren verlassen und neuer Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien werde. Markus Fein ist derzeit geschäftsführender Intendant der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, die er seit 2013 leitet.

Der gebürtige Frankfurter Fein studierte Angewandte Kulturwissenschaften, Musikwissenschaften sowie Kunstgeschichte und schloss sein Studium mit einer musikwissenschaftlichen Dissertation an der Universität Hamburg ab. Danach übernahm er die Künstlerische Leitung der "Sommerlichen Musiktage Hitzacker". Ab 2006 leitete er als Intendant für fünf Jahre die "Niedersächsischen Musiktage". Von 2010 bis 2012 wirkte er als künstlerischer Berater, Programmplaner und Dramaturg bei den Berliner Philharmonikern.

Er sei sehr froh, einen so erfahrenen Intendanten für die Leitung der Alten Oper gewonnen zu haben, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). Zu seinen Aufgaben werde es auch gehören, neue Zielgruppen zu erschließen und jüngere und mittlere Generationen stärker als bisher an das Konzert- und Veranstaltungshaus zu binden. Die Alte Oper wird den Angaben zufolge von jährlich knapp 500.000 Gästen besucht.

In der Branche habe Fein einen ausgezeichneten Ruf, ergänzte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD). Er gelte als jemand, der nah am Publikum ist und immer wieder neue, originelle Formate erschließt. "Seine Arbeit ist geprägt durch den Gedanken der Vernetzung und Teilhabe - beides passt wunderbar zur Alten Oper und dieser Stadt."

Meldungen

Top Meldung
Marsch für das Leben
Tausende Menschen sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen - gegen und für Schwangerschaftsabbrüche. Die Polizei nahm Blockierer vorübergehend in Gewahrsam.