Ehemalige Kirche in Altena wird versteigert

Ehemalige Kirche in Altena wird versteigert

Eine frühere katholische Kirche im westfälischen Altena soll bei einer öffentlichen Auktion in Köln versteigert werden. Das Einstiegsgebot liegt bei 99.000 Euro, wie der Pfarrer der zuständigen Kirchengemeinde St. Matthäus, Ulrich Schmalenbach, am Donnerstag dem Evangelischen Pressedienst (epd) sagte. Das entweihte Kirchengebäude stehe seit 15 Jahren leer.

Nach mehreren gescheiterten Versuchen, die in den 20er Jahren erbaute Kirche St. Paulus mit ihren Nebengebäuden zu veräußern, sei die Auktion die letzte Möglichkeit, sagte Schmalenbach. Seine Kirchengemeinde werde mit hohen Summen für die leerstehende Kirche belastet.

Das Bistum Essen, zu dem die Kirchengemeinde gehört, habe der Auktion unter bestimmten Voraussetzungen zugestimmt. So dürfe das Gebäude nicht an nichtchristliche Religionsgemeinschaften verkauft werden. Auch dürfe aus der Kirche keine Spielhalle und kein Bordell werden. Die Versteigerung findet am 14. September in Köln statt.

Meldungen

Top Meldung
Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Haushaltsplan für 2020 beschlossen. Die Delegierten stimmten am Mittwochmorgen in Dresden einstimmig für den Entwurf, den Finanzexperte und EKD-Ratsmitglied Andreas Barner bereits am Montag eingebracht hatte.