Neue Dauerausstellung in Gedenkstätte Plötzensee

Neue Dauerausstellung in Gedenkstätte Plötzensee
Deutschland spricht 2019

In der Gedenkstätte Plötzensee in Berlin ist künftig eine neue Dauerausstellung zu sehen. Schwerpunkt werden die Hinrichtungen nach Gerichtsverfahren sein, die während der NS-Zeit keinerlei rechtsstaatlichen Standards folgten, wie die Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand am Donnerstag in Berlin mitteilte. Zudem werde die neue Ausstellung über die Formen des Gedenkens in Plötzensee seit 1945 informieren. Eröffnet wird die Ausstellung von Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Donnerstag kommender Woche.

Die Gedenkstätte Plötzensee erinnert an Opfer der nationalsozialistischen Unrechtsjustiz, die dort zwischen 1933 und 1945 ermordet wurden. Insgesamt wurden in dem damaligen Strafgefängnis mehr als 2.800 Menschen aus 20 Nationen erhängt oder enthauptet.

Meldungen

Top Meldung
30. Jubiläum Mauerfall
In einem Videoprojekt des Evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg berichten Zeitzeugen aus Ost- und West-Berlin von ihren Erlebnissen im Herbst '89. Die elf Videos gehen bis zum 9. November nacheinander auf Youtube online.