Umfrage: Umwelt, Flüchtlinge und Bildung bestimmen Sachsenwahl

Umfrage: Umwelt, Flüchtlinge und Bildung bestimmen Sachsenwahl
Deutschland spricht 2019

Dresden (epd). Umwelt, Flüchtlinge und Bildung sind aus Sicht der sächsischen Wähler einer Umfrage zufolge die entscheidenden Themen für die Landtagswahl am 1. September. Jeweils 24 Prozent der Befragten halten die Bereiche Umweltschutz und Flüchtlinge für wahlentscheidend, wie aus einer am Dienstag in Dresden veröffentlichten Erhebung des Instituts Infratest Dimap im Auftrag von MDR Sachsen hervorgeht.

Für gut jeden Fünften (21 Prozent) ist demnach der Bildungsbereich am wichtigsten. Es folgen die Themenkomplexe "Soziale Ungerechtigkeit/Armut/Hartz IV" mit 17 Prozent, "Innere Sicherheit/ Kriminalität" mit 16 sowie "Rente/Alterssicherung" mit zwölf Prozent.

Mit 55 Prozent erklärte laut Umfrage zudem mehr als jeder zweite Sachse, dass die Politik die Interessen der Ostdeutschen zu wenig berücksichtige. Zugleich gab gut jeder Fünfte an (22 Prozent), dass die Politik zu viel Rücksicht auf westdeutsche Interessen nehme.

Für die Umfrage hat Infratest Dimap den Angaben nach zwischen 8. und 13. August 1.000 Wahlberechtigte befragt.