Bundesweite Demonstrationen für Seenotrettung

Bundesweite Demonstrationen für Seenotrettung

Trotz der Freilassung der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete in Italien wollen am Samstag bundesweit zahlreiche Menschen auf die Straße gehen und für eine ungehinderte Seenotrettung im Mittelmeer demonstrieren. In mehr als 60 Städten sind Demonstrationen geplant, wie die Organisation "Seebrücke" in Hamburg mitteilte. Mit Racketes Freilassung sei der Anlass für die Protestaktion nicht entfallen.

Die Kapitänin der "Sea-Watch 3" war am Samstag festgenommen worden, weil sie das Schiff mit 40 Flüchtlingen an Bord unerlaubt in den Hafen der Insel Lampedusa gesteuert hatte. Eine Richterin in Agrigent hob den Hausarrest am Dienstagabend auf. Die 31-jährige Rackete muss sich aber weiter vor Gericht verantworten, der nächste Gerichtstermin ist für Dienstag anberaumt.

Meldungen

Top Meldung
Christen in Deutschland haben wieder Pfingstgottesdienste in den Kirchen feiern können - unter strengen Hygieneauflagen. Der Papst betete sein Mittagsgebet erstmals wieder mit Pilgern auf dem Petersplatz in Rom.